Gezieltes Online-Marketing ist heute für jedes Unternehmen ein Muss. Ohne herausragenden Content, Advertising und SEO-Maßnahmen bringen Sie im Hinblick auf Ihre Sichtbarkeit im Web nur einen Bruchteil der möglichen Besucherzahlen auf Ihre Webseite. Die Sichtbarkeit Ihrer Webseite sowie guter Content schaffen Nähe zwischen Ihnen und Ihren Interessenten sowie Kunden.

Doch wie erreichen Sie mehr NÄHE zu Ihren Kunden?  Dazu bedienen Sie sich verschiedener Instrumente wie beispielsweise E-Mail-Marketing, Suchmaschinenmarketing, Social-Media-Marketing, Website-Marketing und ganz besonders auch Content-Marketing. Allesamt sollten sie heute ein fester Baustein der Unternehmensstrategie sein.

Guter Content ist dabei das A und O. Guter Content ist zielgruppenorientiert, facettenreich, begleitet Ihre Zielgruppe durch den Kaufprozess, wird regelmäßig ausgespielt, ist aktuell… UND … verleitet Ihre Besucher dazu, mehr von Ihnen lesen, hören und sehen zu wollen.

Doch führen E-Mail-Marketing, Suchmaschinenmarketing, Social-Media-Marketing, Website-Marketing und ganz besonders auch Content-Marketing zum Erfolg? Und welche Maßnahmen passen zu Ihrem Unternehmen? In unserem Artikel erfahren Sie, wie sich eine Online-Marketing-Strategie aufbaut und mit welchen Schritten auch Sie mehr Kontakte über Ihre Website generieren.

 

Was ist Content?

Content ist die englische Bezeichnung für „Inhalt“. Damit sind alle Medieninhalte gemeint, die als Text, Audiodaten oder audiovisuelle Daten zur Verfügung gestellt werden.

 

Welche Content Formate gibt es im Online-Marketing?

Typische Content-Formate sind Webseiten-Texte, Newsletter, Blogartikel, Infografiken, Whitepaper/E-Books, Social-Media-Posts, Podcasts, Webinare, GIFs, Videos.

 

Warum ist guter Content im Online-Marketing entscheidend?

Content zieht Besucher auf Ihre Website, die viele Fragen haben. Er fördert die Kundengewinnung und die Kundenbindung. Durch die Interaktion mit Ihren Lesern über strategischen Content steigern Sie automatisch den Bekanntheitsgrad Ihres Unternehmens. Indem Sie also ziemlich viel und richtig wertvollen Inhalt erstellen, der durch Suchmaschinenoptimierung in Google extrem häufig gefunden wird, locken Sie Scharen von Besuchern auf Ihre Webseite, die sich für diesen ziemlich vielen und richtig wertvollen Inhalt interessieren.

Auf Ihrer Webseite hinterlassen Ihre Besucher und Besucherinnen ihre Kontaktdaten, um zukünftig über weiteren Content benachrichtigt zu werden. Weil diese Kontakte, auch Leads genannt, Ihren Content so klasse finden, gewinnen Ihr Unternehmen und Ihre Marke innerhalb der Branche automatisch an Sichtbarkeit.

Und wer Ihren Content so klasse findet, baut Vertrauen zu Ihnen auf, gehört früher oder später zum Kundenstamm und steigert dann Ihren Umsatz.

 

Was ist Online-Marketing?

Das Online-Marketing umfasst alle Marketing-Aktivitäten, die Sie online durchführen. Neben z. B. Suchmaschinen-Marketing (SEM) und Newsletter- bzw. E-Mail-Marketing, gehören auch Display Advertising und Social-Media-Marketing zu der Kompetenzdomäne Online-Marketing. Online-Marketing wurde früher auch umgangssprachlich „Internet-Marketing“ genannt. Zwischen Online-Marketing und Internet-Marketing handelt es sich um Synonyme, die beide die online durchgeführten Marketing-Aktivitäten beschreiben.

Kurz: Online-Marketing umfasst alles, was Sie im Web tun, um Ihr Unternehmen oder die Marke voranzutreiben. Dazu gehören von E-Mail-Newsletter, Google- oder Social-Media-Ads bis hin zu Werbevideos in Youtube auch V-Logs und Reels in den sozialen Medien. Was „vorantreiben“ für Sie hierbei bedeutet, hängt stark davon ab, welche vorher festgelegten Ziele Sie mit Ihren Marketingkampagnen definiert haben.

Wenn es um das Bewerben komplexer Technik geht, sollte diese einfach, attraktiv, zielgruppengerecht und für Leser und Leserin wertvoll dargestellt werden. Von der Entscheidungsfindung über den Kaufprozess bis hin zu den einzelnen Phasen im Software- oder Produktlebenszyklus – die Informationsbedürfnisse Ihrer Zielgruppen müssen im Fokus stehen.

Und wer macht das Online-Marketing? Sogenannte Online-Marketing-Manager, die Sie durch den gesamten Online-Marketing-Cycle begleiten und mit Ihnen alle anstehenden Aktivitäten planen, koordinieren und überwachen. Sie betreuen z. B. Ihre Social-Media-Profile und übernehmen die Content-Planung für alle Kanäle, vom Website-Content bis hin zu den Beiträgen für Ihre Unternehmensaccounts in den sozialen Medien.

 

Wie Sie mit Online-Marketing durchstarten können

Online-Marketing-Pläne haben viel gemeinsam mit Rezepten für Pfannkuchen: Es gibt viele Rezepte, die eigentlich unkompliziert sind. Doch auch wenn Sie Online-Marketing nach Plan betreiben, ist der Erfolg noch lange nicht garantiert. Gleiches gilt leider auch für die Pfannkuchen…

Mit ein paar Grundregeln sind allerdings die Aussichten auf essbare Pfannkuchen oder auch zielgerichtetes Online-Marketing ganz gut.

 

Bestimmen Sie, wo Sie stehen und wo Sie hinwollen

Was ist schon da, welche Kampagnen haben Sie schon, welche brauchen Sie noch und was ist überhaupt das Ziel Ihrer Marketing-Aktivitäten? Realistische und erreichbare Ziele sind das Fundament Ihrer Marketing-Erfolge. Setzen Sie sich smarte Ziele nach dem SMART-Prinzip:

SpecificSpezifischDefinieren Sie sehr konkret, was sie erreichen wollen. Je besser Sie das tun, desto leichter fällt es Ihnen, Maßnahmen zu bestimmen und Erfolge zu messen.
MeasurableMessbarDrücken Sie Ihre Ziele quantitativ aus. Setzen Sie also spezifische Zuwachsraten, die sie ganz konkret z. B. in % oder Anzahl ausdrücken.
AttainableErreichbarBleiben Sie in der Realität. Stecken Sie Ihre Ziele nicht zu hoch. Unrealistische Zielvorgaben führen nur zu Unmut und letztlich zur frustrierten Aufgabe Ihres Vorhabens.
RelevantRelevantRichten Sie die Teilziele der einzelnen Teams und Aktivitäten so aus, dass diese auch auf übergeordnete Unternehmensziele einzahlen.
Time-boundZeitgebundenWir alle lieben Deadlines! So behalten Sie Ihren Fortschritt im Auge und behalten den Überblick, können reagieren und verschiedene Aktivitäten aufeinander abstimmen.

 

Welche übergeordneten Ziele gibt es im Online-Marketing?

Setzen Sie Ihre Ziele nach dem SMART-Prinzip, wissen Sie, dass diese „relevant“ sein sollten. Relevant heißt hierbei, dass Ihre einzelnen Online-Marketing Aktivitäten immer auf übergeordnete Unternehmensziele einzahlen sollten. Doch was sind übergeordnete Unternehmensziele und welche übergeordneten Ziele gibt es im Online-Marketing?

Übergeordnete Online-Marketing-Ziele können sein:

  • Steigerung Ihrer Markenbekanntheit im Markt
  • Gewinnung neuer Kunden
  • Steigerung Ihrer Umsätze
  • Steigerung der Zugriffszahlen auf Ihre Webseiten
  • Stärkere Kundenbindung und Aufbau von Vertrauen bei Ihren Kunden
  • Status-Festigung im Markt
  • Verbesserung der Search-Engine-Rankings

Entscheiden Sie selbst, welches dieser Ziele für Sie relevant ist. Sind es mehrere, legen Sie Prioritäten fest und richten Sie Ihre Online-Marketing-Aktivitäten danach aus.

 

Erstellen Sie ein Online-Marketing-Konzept

Haben Sie Ihre Online-Marketing-Ziele festgelegt, geht es ans Konzept. Ihre übergeordneten Unternehmensziele sind definiert und Sie haben konkrete Teilziele nach dem SMART-Prinzip für Ihr Unternehmen abgeleitet. Jetzt sollten Sie sich fragen, mit welchen Maßnahmen Sie die gesetzten Ziele erreichen können.

Wie viel Budget steht Ihnen zur Verfügung, wie ergänzen sich die einzelnen Marketingmaßnahmen und wie können Sie die Kosten für die Marketing-Aktivitäten optimieren. Kurz: Wie schaffen Sie es, das Beste aus Ihrem Budget herauszuholen und dabei den größtmöglichen Erfolg für Ihre gesetzten Ziele einzufahren?

 

Durchführen der Online-Marketing-Maßnahmen

Je nach festgelegtem Online-Marketing-Mix in Ihrem Konzept, gilt es nun, sich der Durchführung der Aktivitäten zu widmen. Die Kanäle, die Sie hierbei adressieren können unterschiedlicher Natur sein. Es kommt, wie oben bereits erwähnt, darauf an, wo Sie stehen und wo Sie hinwollen.

Content-Marketing stellt hierbei, über alle Kanäle hinweg, den wichtigsten Dreh- und Angelpunkt dar. Wichtige und damit relevante sowie wertvolle Inhalte schaffen Vertrauen und wirken unschlagbar in der Vermittlung Ihrer Statuswerte als Experten in Ihrem Fachbereich. Relevanter und tiefgreifender Content vermittelt Professionalität und Expertise viel besser als platte Werbebotschaften und Wortspielchen.

Ihr größtes Ziel in der Umsetzung Ihrer Marketingaktivtäten sollte sein: beratende, unterhaltende oder informierende Inhalte zu liefern. Mit tiefen Know-how-Einblicken – von Experten für Experten!

Und genau das ist, warum Sie mit STYRZ zusammenarbeiten sollten. Unsere Kernkompetenz besteht darin, komplexe Sachverhalte einfach zu vermitteln und dabei nicht zu vergessen, dass Ihre Zielgruppen keine „Laien“ sind. Wir schließen die Lücken der Know-how-Level zwischen Fachexperten.

Noch mehr Wissen für Sie hier...

Technische Dokumentation

Detektivarbeit: Produktanalyse für ein besseres Informationsprodukt

09.06.2022

Zwei Menschen, die sich die Faust geben.
Generelles

Problemtypologie - Was ist es, wie geht es und wofür braucht man das?

25.05.2022

Technische Dokumentation

Problemlos papierlos: Müssen Anleitungen 2022 noch gedruckt geliefert werden oder ist digital erlaubt?

12.05.2022