Eine Software ist ein komplexes Produkt. Ein solches Produkt bringt aufgrund Ihrer Funktions- und Zielgruppenvielfalt zwangsläufig eine komplexe Dokumentation mit sich, was meist in seitenreichen Dokumenten resultiert. Aberhunderte PDF-Seiten in aberhunderten Unterverzeichnissen brechen mit wesentlichen Qualitätskriterien im der TD:

  • zugänglich

  • auffindbar

  • übersichtlich (relevant)

  • nützlich.

PDF-Dateien sind nicht das, was wir unter „digitaler“ und „moderner“ Softwaredokumentation verstehen. Es ist schlichtweg nicht der letzte Stand der Technik und damit nicht mehr nötig – leider allerdings immer noch “Stand der Dinge” in vielen Unternehmen.

Sei nicht wie die vielen Unternehmen, sei anders!

Gute Produktinformationen rücken zunehmend in den Fokus und bieten den entscheidenden Wettbewerbsvorteil für deine Produkte. Sie zahlen positiv auf die User-Experience mit deinem Produkt ein und heben dieses Produkt damit aus dem Tool-Dschungel hervor.

Es gibt eine Lösung: Moderne Softwaredokumentation, die strukturiert und modular ist, also kleine Content-Würfel, welche kontextsensitiv eingebaut werden. Im Sinne der UX brauchen wir Informationen am richtigen Ort zur richtigen Zeit, um zeiteffizient und effektiv Aufgaben zu bewältigen.

Nimm deine Nutzer:innen an die Hand – zumindest metaphorisch, schließlich ist ja immer noch Pandemiezeit 😉

kostenfrei

Melde dich an!

Veranstaltungsdaten

Slot
calendar-light 11/10/2022
clock-light 10:30 - 11:30 Uhr
Slot
calendar-light 15/11/2022
clock-light 10:30 - 11:30 Uhr
Slot
calendar-light 07/12/2022
clock-light 10:30 - 11:30 Uhr